Umhängetasche Milow – by Zucker & Zimt Design

tasche_milow1

Umhängetasche „Milow“

Am 1. Mai war wieder Stoffmarkt in Frankfurt. Meine Freundin fand dort einen schön gemusterten Stoff und zudem eine Umhängetasche, die ihr gut gefiel. Ich bot ihr an, die Tasche nachzuschneidern. Also haben wir im Internet nach einem Schnittmuster Ausschau gehalten. Bei dem Blog Zucker & Zimt Design wurden wir dann fündig. Dort gab es die Nähanleitung für die Umhängetasche „Milow“, die der Tasche auf dem Stoffmarkt sehr ähnlich war. Kurzerhand habe ich dann noch die restlichen Materialien im Internet bestellt und einige Tage später begann die wilde Fahrt.

Ich habe die Vorlage dahingehend abgeändert, dass ich echtes Leder für den unteren Teil der Tasche  und auch für den Trageriemen verwendet habe. Die Anleitung ist gut geschrieben und bebildert, so dass man die einzelnen Schritte gut nachvollziehen kann. Jedenfalls wenn man das Werkstück selbst vor sich liegen hat. Ich muss zugeben, dass mir die Sache mit dem Wenden der Tasche fast bis zum Schluss Rätsel aufgab. Das ging sogar soweit, dass ich eine Nacht lang darüber grübelte, ob ich bisher wirklich alles richtig gemacht hatte und ob das mit dem Wenden überhaupt so einfach möglich war. Nun ja, fast 1/3 m² Material durch eine Öffnung von 10cm zu quetschen ist zwar etwas fuddelig, aber im Grunde kein Hexenwerk. Spannend war dieser „Wendepunkt“ aber allemal. Da man die Außennaht bis dahin quasi blind setzt, weiß man erst jetzt ob alles gut gegangen ist.

tasche_milowdetail

Kleiner Wehmutstropfen: Der Versatz an der Außenkante der Tasche

In meinem Fall natürlich leider nicht. In der Anleitung wurde darauf hingewiesen, besonders auf die Nahtstelle zwischen dem Leder und dem Stoff zu achten, so dass nach dem Zusammennähen alles bündig ist und eine saubere Kante ergibt. Obwohl ich alles mit den extra neu erworbenen Wonder Clips doppelt und dreifach gesichtert hatte, verrutschte das Material beim Nähen wohl etwas. Daher gibt es links und rechts bei den Außennähten leider einen kleinen Versatz, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Apropos Wonder Clips. Trotz des kleinen Malheurs bin ich echt begeistert von den kleinen Klammern. Da ich das Abstecken mit Stecknadeln bisher beim Nähen immer am ätzendsten fand, bin ich echt froh über diese Anschaffung. Schließlich halten die Klammern genauso gut wie Stecknadeln, hinterlassen keine Spuren auf dem Material und das Abstecken geht meines Erachtens sogar noch schneller.

Sollte ich diese Tasche nochmal nähen, würde ich wahrscheinlich die Aufhängung etwas anders gestalten. Wie bei meinem Messenger Bag würde ich die Schlaufen für die D-Ringe außen anbringen. Das dürfte zum einen mehr halten, als die einfache Außennaht und ich denke, dass die Tasche dann beim Tragen nicht so stark „durchhängt“. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich die Schlaufen ein Stück zu weit unten angesetzt habe.

Alles in allem eine tolle Anleitung und mit dem Ergebnis bin ich auch soweit zufrieden. Meine Freundin hat sich jedenfalls über die Tasche sehr gefreut.

Hier noch ein paar Bilder von der Tasche:

Advertisements

4 Antworten zu “Umhängetasche Milow – by Zucker & Zimt Design

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s