„Fiction trifft Realität“ im Technik Museum Speyer

Am vergangenen Wochenende fand zum siebten Mal das Science-Fiction-Fan Treffen „Fiction trifft Realität“ im Technik Museum Speyer statt. eingangIch muss zugeben, dass ich zuvor noch nie davon gehört hatte. Also weder von der Veranstaltung, noch von dem Museum. Was liegt da näher, als zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und sich das Ganze mal näher anzuschauen.

Bereits bei der Einfahrt wurde man stilecht von Stormtroopern auf illegal eingeschleuste Droiden untersucht. Glücklichweise hatten wir nicht die gesuchten Droiden an Bord und durften passieren.

Das Hauptevent fand in der Raumfahrthalle statt. Neben dem russischen Spaceshuttle „Buran“, waren in europas größter Raumfahrtausstellung unter anderem verschiedene Raumfahrtanzüge, eineRaumfahrthalle Technik Museum Speyer original Landekapsel der Sojus Mission TM-19, Mockups der Apollo 11 Mondfähre „EAGLE“ und dem Mondauto „Lunar Roving Vehicle“ sowie ein 3,4 Milliarden Jahre alter Mondstein zu sehen. Die Ausstellung bot daher einen perfekten Rahmen für eine Sci-Fi Con.

Contypisch gab es natürlich diverse Händler- und Fanclub-Stände bei denen es immer wieder etwas Interessantes zu sehen gab. Ein weiteres Schmankerl waren die beiden Stargäste Daniel Logan und Jeremy Bulloch, die in Star Wars beide den Charakter Boba Fett mimten. Zusätzlich wartete die 501st German Garrison mit einem tollen Diorama aus dem vierten Teil der Star Wars Saga auf, in der Han Solo den Kopfgeldjäger Greedo erschießt. Gegen eine kleine Spende für die Kinderkrebshilfe durfte man hier selbst mal Han Solo spielen und sich fotografieren lassen.

Ein weiteres Highlight waren selbstverständlich die ganzen kostümierten Gäste. Durch die German Garrison, Rebel Legion und weiteren Fanclubs, war Star Wars sehr stark vertreten. Doch auch Star Trek, Battlestar Galactica, Stargate und weitere Sci-Fi Filme kamen nicht zu kurz. Ein paar Ghostbuster durften (wie auf jeder guten Con)  auch nicht fehlen.

Von der Raumfahrthalle abgesehen, bot das Technik Museum noch viele weitere tolle Exponate. So konnte man sich unter anderem eine Boing 747, einen Seenotkreuzer, ein U-Boot, sowie weitere Flug- und Fahrzeuge nicht nur von Nahem betrachten, sondern zum Teil sogar betreten. Dabei boten vor allem die Boing und das U-Boot eine außergewöhnlich Kulisse für die kostümierten Gäste.

Alles in Allem war die Sci-Fi Con im Technik Museum Speyer ein echt gelungenes Event, dem ich sicherlich auch im kommenden Jahr gerne erneut einen Besuch abstatte und vor allem Sci-Fi Fans sehr ans Herz legen kann!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s