Messenger Bag – by Thorins Gear

Selbstgenähtes Messenger-Bag

Selbstgenähtes Messenger Bag

Wie ich schon vor ein paar Tagen in dem Eintrag zur Ledertasche geschrieben hatte, war dies nicht die erste „Thorins Gear“-Produktion.

Bereits vor zwei Jahren schneiderte ich mir meine erste eigene Tasche. Die Idee dazu kam mir, als ich in einem kleinen Designer-Laden durch Zufall über eine Tasche von der Marke „Lemonfish“ gestolpert bin. Die Taschen werden in Deutschland designt und produziert. Entsprechend nicht gerade günstig zu haben. Aber die Taschen haben eine echt tolle Qualität und werden liebevoll in Handarbeit aus alten Bundeswehr-Seesäcken und Borten etc. gefertigt.

Ich war damals noch Student, konnte mir also eine solche Tasche nicht leisten. Also habe ich sie mir aus einem alten verwaschenen BW-Seesack selbst genäht. Das Schnittmuster dafür musste ich mir mangels Originaltasche natürlich selbst erstellen. Das war gar nicht so einfach, da ja verschiedene Komponenten des Seesacks wiederverwendet werden sollten.

Natürlich musste auch ein Innenfutter her. Leider hatte ich die Originaltaschen zuvor nie von innen gesehen, also nähte ich mir ein eher spartanisches Innenleben mit einer schlichten Trennwand und einem integrierten Lanyard für meine Schlüssel ein. Für meine Bedürfnisse reicht es, obwohl ich mir schon überlege, früher oder später noch mal ein aufwendigeres Innenfutter zu nähen. Der Boden wird durch eine 5mm Plastik-Platte stabilisiert, die ich noch in meiner Bastelhalde gefunden hatte. Verschlossen wird die Tasche zum einen über einen  Klettverschluss der quer über den Taschendeckel verläuft, sowie (bei Bedarf) durch den für Lemonfish-Taschen typischen Karabiner-Verschluss. Auf der Außenseite der Tasche, habe ich noch eine kleine Einstecktasche aufgenäht. Diese wird vom Taschendeckel „gesichert“, so dass der Inhalt nicht so leicht herausfallen kann. Diese Tasche verfügt über ein weiteres kleines Gimmik. Sie wurde aus einem Label gemacht, welches auf dem Seesack zu finden war und vermutlich irgendeine Typisierung oder Beschreibung darstellt. Auf jeden Fall bekommt die Tasche dadurch einen gewissen „Military“-Touch.

Um das Aussehen der Tasche final zu individualisieren, habe ich mit Acrylfarbe einen wohl (den meisten Lesern hier) bekannten Spruch aufgesprüht. Dezent geeky ;).

Die Tasche hat schon viel mit mir zusammen durchgemacht und ist seit zwei Jahren mein ständiger Begleiter. Ich möchte sie echt nicht missen und bin froh, dass ich mir damals die Arbeit gemacht habe.

Hier ein paar Bilder des Messenger Bags:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s